Typische Rimineser Hotels Home » Kultur » Kultur in Rimini
 
 
 
 

Kultur in Rimini

 
Info-Anfrage
Vorname*
 
 
Telefon
 
Ankunft
 
Abreise
 
* Notwendige Angaben
 

Das Gebiet von Rimini liegt zwischen zwei Flusstälern: dem Marecchia-Tal und dem Conca-Tal, in der Mitte zwischen diesen beiden mündet auch der Bach Marano in die Adria; im dichten Röhricht an seinen Ufern suchen hunderte von Schwalben Schutz. Hinter dem Küstenstreifen erheben sich anmutige Hügel, auf denen kleine mittelalterliche Orte und Burgen liegen. Fruchtbare Felder wechseln ab mit spontaner Vegetation. Insbesondere das Marecchia-Tal, durch dessen abwechslungsreiche Landschaft eine Straße nach Arezzo in der Toskana führt, ist von Burgen gesäumt. Die Typischen Rimineser Hotels organisieren kulturelle und wein-gastronomische Touren, die lhnen unsere Gegend näherbringen.

 

Die Römer schmückten Rimini mit Monumenten. Der Augustusbogen (Arco d’Augusto) wurde 27 v.C. am Ende der Fernstraße “Via Flaminia” errichtet, ein Zeichen der Pax Augusta, des Augusteischen Friedens. Die Bauweise mit hohem Fundament, Halbsäulen mit korinthischen Kapitellen und Tympanon, aus weißem istrischen Stein, ähnelt der des Tempels. Abgebildete Gottheiten sollen die Größe Roms und die Macht von Augustus unterstreichen.

 

RIMINI: KUNST, GESCHICHTE, KULTUR

Rimini hat eine antike Seele, auf den Plätzen und in den Straßen der Stadt spürt man den Geist seiner langen Geschichte, die bis ins 5. Jahrhundert vor Christus zurückreicht, als Angehörige der Villanova-Kultur als erste hier siedelten. Im Jahr 268 vor Christus gründeten die Römer dann ihre Kolonie "Ariminum".

Auch hallt hier noch Caesars Spruch „Die Würfel sind gefallen“ aus dem Jahr 49 v. C. nach, als er den Rubicon, ein Flüsschen nördlich von Rimini, überschritt.

Die Römer schmückten Rimini mit Monumenten. Der Augustusbogen (Arco d’Augusto) wurde 27 v.C. am Ende der Fernstraße “Via Flaminia” errichtet, ein Zeichen der Pax Augusta, des Augusteischen Friedens. Die Bauweise mit hohem Fundament, Halbsäulen mit korinthischen Kapitellen und Tympanon, aus weißem istrischen Stein, ähnelt der des Tempels. Abgebildete Gottheiten sollen die Größe Roms und die Macht von Augustus unterstreichen.

Die Tiberius-Brücke (Ponte di Tiberio) aus dem Jahr 21 n.C. ist ebenfalls aus istrischem Stein gebaut; ihre 5 Bögen ruhen auf Pfeilern mit Flutabweisern. Sie stehen schräg zur Achse, um der Strömung weniger Widerstand zu bieten.

Zu besichtigen gibt es auch, neben gepflasterten Straßen aus der Römerzeit im Zentrum, dem Theater und dem Amphitheater, den neuesten archäologischen Fund, das Haus des Chirurgen (Domus del Chirurgo) aus dem
2. nachchristlichen Jahrhundert. Es befindet sich an der Piazza Ferrari und ist ein Spiegel des römischen Lebens in der Kaiserzeit. Hervorzuheben sind die herrlichen Mosaiken und die Arbeitsgeräte des Chirurgen, die heute im städtischen Museum aufbewahrt werden (Museo della Città).

Vom Mittelalter bis zur Renaissance wurde Rimini durch das Adelsgeschlecht der Malatesta geprägt, die in einigen Städten Italiens regierten; insbesondere in der Romagna und in den Marken. In ihren Besitztümern haben sie hübsche Schlösser, Burgen und Mauern hinterlassen sowie den herrlichen Malatesta-Tempel (Tempio Malatestiano). Dieser wurde im Jahr 1447 von Sigismondo Pandolfo Malatesta errichtet, der damit sich selbst, seiner Familie und der Stadt Rimini bleibenden Ruhm verlieh. Der Tempel befestigte auch den Ruhm seines Architekten, Leon Battista Alberti, der sich bei der Gestaltung der majestätischen Fassade von den Formen des römischen Triumphbogens inspirieren ließ, im Inneren „wollte er aus dem heiligen Raum einen Ort philosophischer Meditation machen“ (tempus loquendi, tempus tacendi).
Ausgeschmückt wurde der Innenraum des Tempels von Matteo de’ Pasti zusammen mit dem bewundernswerten Bildhauer Agostino di Duccio.
Obwohl unvollendet – es fehlt die Kuppel – ist der Bau ein architektonisches Meisterwerk, mit dem sich Sigismondo als Mann der Renissance darstellen wollte: Herrscher über Rimini und die Romagna, Stellvertreter des Papstes, Hauptmann der Heiligen Kirche, Lehnsherr des Heiligen Römischen Kaisers, starker und siegreicher General.

Unter der Herrschaft der Malatesta verwandelte sich die Romagna in ein Land der Burgen, mit Städtchen wo es sich gut leben lässt, auf Hügeln, von denen man stets das Meer und die Berge sieht, wie es von den italienischen Dichtern beschrieben wird.

 


 

 

 

 

6 Hotels in Rimini

Nach bester Tradition der Romagna bietet das Trio D'Oro Hotel erstklassige Gastfreundschaft.

Die Lage in Bezug auf das Meer und das Stadtzentrum, das Endowment aller Komfort-Elemente , die Ihren Ur...

HOTEL TRIO D'ORO   Fam. Casadei

Nach bester Tradition der Romagna bietet das Trio D'Oro Hotel erstklassige Gastfreundschaft.

Die Lage in Bezug auf das Meer und das Stadtzentrum, das Endowment aller Komfort-Elemente , die Ihren Ur...
Tel. 0039 0541.372224- e-mail - hotel TRIO D'ORO
HOTEL Italien RIMINI - Via Trapani, 8
Nach bester Tradition der Romagna bietet das Trio D'Oro Hotel erstklassige Gastfreundschaft. Die Lage in Bezug auf das Meer und das Stadtzentrum, das Endowment aller Komfort-Elemente , die Ihren Ur...
 
Das Hotel Letizia ist Ausdruck der aktuellsten Dimension einer uralten Tradition der Gastfreundschaft und bietet Ihnen alle nur erdenklichen Leistungen, um IHREN Aufenthalt so angenehm wie möglic...

HOTEL LETIZIA   Fam. Castrichino

Das Hotel Letizia ist Ausdruck der aktuellsten Dimension einer uralten Tradition der Gastfreundschaft und bietet Ihnen alle nur erdenklichen Leistungen, um IHREN Aufenthalt so angenehm wie möglic...
Tel. 0039 0541 373274- e-mail - hotel LETIZIA
HOTEL Italien RIMINI - Viale San Francesco, 12
Das Hotel Letizia ist Ausdruck der aktuellsten Dimension einer uralten Tradition der Gastfreundschaft und bietet Ihnen alle nur erdenklichen Leistungen, um IHREN Aufenthalt so angenehm wie möglic...
 

	Das Hotel St. Raphael liegt wenige Schritte vom Meer im Zentrum von Rivazzurra. Das neu erbaute Hotel ist mit “3 Sterne Superior” klassifiziert und sehr hübsch anzusehen. Elisa und...

HOTEL ST. RAPHAEL   Fam. Tonini


	Das Hotel St. Raphael liegt wenige Schritte vom Meer im Zentrum von Rivazzurra. Das neu erbaute Hotel ist mit “3 Sterne Superior” klassifiziert und sehr hübsch anzusehen. Elisa und...
Tel. 0039 0541 372220- e-mail - hotel ST. RAPHAEL
HOTEL Italien RIMINI - via Pegli, 9
Das Hotel St. Raphael liegt wenige Schritte vom Meer im Zentrum von Rivazzurra. Das neu erbaute Hotel ist mit “3 Sterne Superior” klassifiziert und sehr hübsch anzusehen. Elisa und...
 

	Ein schönes, fröhliches, einfaches Hotel
	ein qualifizierter Vertreter der 3-Sterne-Family-Hotels
	Das Hotel Zonzoni liegt nur 70 Meter vom Meer entfernt und zeichnet sich durch die typisc...

HOTEL ZONZINI   Fam. Zonzini


	Ein schönes, fröhliches, einfaches Hotel
	ein qualifizierter Vertreter der 3-Sterne-Family-Hotels
	Das Hotel Zonzoni liegt nur 70 Meter vom Meer entfernt und zeichnet sich durch die typisc...
Tel. 0039 0541 372317- e-mail - hotel ZONZINI
HOTEL Italien RIMINI - Viale Mantova, 26
Ein schönes, fröhliches, einfaches Hotel ein qualifizierter Vertreter der 3-Sterne-Family-Hotels Das Hotel Zonzoni liegt nur 70 Meter vom Meer entfernt und zeichnet sich durch die typisc...
 
...

HOTEL TRES JOLIE   Fam. Montebelli

...
Tel. 0039 0541 372680- e-mail - hotel TRES JOLIE
HOTEL Italien RIMINI - Via Trapani, 11
...
 

Bitte um einen Kostenvoranschlag an alle Typischen Rimineser Hotels »
die Antworten werden direkt an die angegebene Email-Adresse geschickt
Typische Rimineser Hotels | Tour | das Meer | Wein und Kulinarik | Kultur | Gastlichkeit | Reglement | Info-Anfrage